Ausgegraben

17 Spielempfehlungen aus dem Steam Summer Sale, die irgendwas mit Geschichte zu tun haben

Dank des Steam Summer Sale sind hunderte Spiele des riesigen Online-Stores noch bis zum 5. Juli im Angebot. Weil es ein Ding der Unmöglichkeit ist, in diesem Meer von interessanten Titeln die Übersicht zu behalten, findet ihr hier 17 von mir ausgewählte Spiele, die irgendwie mit Geschichte zusammenhängen und in meinen Augen zumindest einen Blick auf die Produktseite wert sind.

Betrayer (1,24 €)

Steam sagt:
Betrayer is a first person action adventure game that takes you to the New World at the turn of the 17th century. You sailed from England expecting to join a struggling colony on the coast of Virginia. Instead, you find only ghosts and mysteries. What catastrophe blighted the land and drained it of color and life? Where are the settlers and tribes who lived here?

Betrayer knöpft sich ein spannendes Kapitel in der Geschichte des amerikanischen Kontinents vor und lässt uns den Schauplatz einer grausigen Tragödie erkunden – inklusive Geister-Konquistadoren! Ich habe dieses Spiel nicht nur wegen seiner Prämisse, sondern auch wegen des interessanten Grafik-Design schon unheimlich lange auf meiner Liste. Rechnet also damit, Betrayer bald hier auf diesem Blog wiedersehen zu werden.

Northguard (16,99 €)

Steam sagt:
Nach jahrelanger, unermüdlicher Erkundung haben mutige Wikinger ein neues Land voller Rätsel, Gefahren und Schätze entdeckt: Northgard. 
Jetzt haben die Kühnsten unter diesen Wikingern die Segel gesetzt, um diese neuen Gefilde zu erforschen und sich untertan zu machen, sich durch Eroberungen, Handel und Ehrdarbietungen an die Götter ihren Platz in den Annalen der Geschichte zu sichern und ihren Klan zu Ruhm und Ehre zu führen.

Sehr gerne wird Northgard als kleine Schwester der alten Siedler-Spiele beschrieben und es liegt auf der Hand, woher diese Umschreibung kommt: Wenn die kleinen Wikinger in ihrer Welt ums Überleben kämpfen und dabei Fleisch, Fisch und Holz von links nach rechts tragen, erinnern die Wusel-Szenen durchaus an die alten Blue Byte-Aufbauspiele, die uns schon 1993 zum gemütlichen Bürgermeister einer Siedlung gemacht haben. Dabei befindet sich Northgard noch im Early Access, wird also über die kommenden Wochen und Monate bis zum Release stetig mit neuen Inhalten versorgt. Wer etwas mit gemütlichen Aufbauspielen anfangen kann, die auf zu komplexe Produktionsketten und Infrastruktur-Knobeleien verzichten, sollte über die Reise nach Northgard ernsthaft nachdenken.

Herald: An Interactive Period Drama – Buch 1 & 2 (7,99 €)

Steam sagt:
Herald  is a choice-driven adventure game set during an alternate 19th century in which the West is united as a colonial superpower: the Protectorate. Help tell the story of Devan Rensburg, a man of mixed heritage who became steward on board of the HLV Herald, a merchant ship set for his country of birth. 
As Devan it is your job to keep the peace among the crew and passengers by resolving their daily squabbles. 

Ein sehr gutes, aber leider bisher schmerzlichst übersehenes Point’n’Click-Adventure, das kleinere technische Schluckauf-Momente mit einer unheimlichen spannenden Geschichte rund um Identitäten, Heimat und Freundschaft schnell vergessen lässt. Bisher sind zwei von vier Episoden erschienen, die Entwickler arbeiten bereits an den verbleibenden beiden Kapiteln.

Domina (4,99 €)

Steam sagt:
Take charge of a ludus, acquire, train and upgrade gladiators, and pit them against your opponents in bloody arena battles. Use strategic political wranglings to win favor from powerful Romans to increase the odds of victory in the arena and elevate your family name, all while trying to keep a group of brutish warriors focused, alive, and victorious.

Mit viel künstlerischer Freiheit interpretiert Domina den Gladiatorenschulen-Alltag neu und spinnt aus der historischen Vorlage eine Simulation, in der wie Gladiatoren rekrutieren, trainieren und anschließend gegeneinander antreten lassen – ein Hauch von Pokémon liegt in der Luft. Super gut: Mittlerweile hat der Entwickler, der Domina im Alleingang stemmt, auch eine Speicherfunktion ins Spiel eingefügt, was den bis dato größten Kritikpunkt der Community getilgt hat.

Valiant Hearts (7,49€)

Steam sagt:
Dies ist die Geschichte vonsich kreuzenden Schicksalen und einer verlorenen Liebe in einer aus den Fugen geratenen Welt. Jeder der Protagonisten wird versuchen, die Grauen der Schützengräben zu überleben und ihrem treuen vierbeinigen Begleiter zu folgen.

Den meisten von euch ist Valiant Hearts sicherlich ein Begriff. Das Adventure erzählt, gerahmt von recht simplen Logikrätseln, die Geschichte ganz verschiedener Menschen, die sich durch die Wirren des Ersten Weltkrieges kämpfen. Nicht ohne Grund eines der Vorzeigebeispiele, wie Videospiele historische Konflikte wie die Weltkriege aufarbeiten können.

Predynastic Egypt (6,99 €)

Steam sagt:
Mache dich bereit, evolutionäre Durchbrüche zu erzielen, welche es den alten Ägyptern ermöglichten in ferne Länder einzumarschieren, Herausforderungen und Katastrophen zu überstehen und letztendlich den ersten ägyptischen Staat zu gründen.

Seit Monaten spiele ich immer wieder Predynastic Egypt für ein paar schnelle Runden und kann mir bis heute die Faszination nicht ganz erklären: Dieses Rundenstrategiespiel ist bei weitem nicht so komplex und fordernd wie ein Civilization 5, fühlt sich noch deutlich langsamer an und lenkt den Spieler früher oder später immer wieder in die gleichen Bahnen – die Erschaffung einer ägyptischen Hochkultur. Der Weg dorthin ist aber nichtsdestotrotz außerordentlich spannend gestaltet und orientiert sich sehr am historischen Kontext der ägyptischen Frühzeit, von den freischaltbaren Technologien bis hin zu den zufälligen Ereignissen und Gebäuden, die wir errichten können.

Empire Architect (9,99 €)

Steam sagt:
Architect Empire is an ancient city-building real time strategy game, with elements from grand strategies sprinkled in for good measure. Your main focus is to build your city, manage resources, keep your people happy, and deal with events as the happen all while your rivals try their best to take you out!

Ein Rechteck auf dem Boden ziehen, als Wohnviertel markieren, Spieltempo hochdrehen und zuschauen, wie die Häuser nur so aus dem Boden schießen. Diese Faszination hat bereits bei Hits wie Sim City oder Skyline: Cities funktioniert und auch Empire Architect schlägt in eine ganz ähnliche Aufbausimulation-Sparte, nur eben mit dem historischen Setting. Noch befindet sich das Indie-Spiel im Early Access – wer also sehen will, wie sich der Titel in Zukunft entwickelt, sollte wohl noch ein wenig abwarten.

Ryse: Sone of Rome (4,99 €)

Steam sagt:
Ryse: Son of Rome“ erzählt die Geschichte des Legionärs Marius Titus, der mit ansehen muss, wie seine Familie von Barbaren getötet wird. Marius sinnt auf Rache und schließt sich der römischen Armee in Britannien, wo er schnell zum General aufsteigt.

Das Actionspiel Ryse hat zwar keine sonderlich originelle Geschichte zu erzählen, bannt aber eine spannende Interpretation der römischen und keltischen Welt mit beeindruckender Grafik auf den Bildschirm. Die Ästhetik der Gewalt steht hier als Leitmotiv im Vordergrund und ist Grundbestandteil eines Kampfsystems, das auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad selbst für erfahrene Controller-Drücker ausgesprochen anspruchsvoll ist.

Darklands (1,74 €)

Steam sagt:
Leading a band of four adventurers across the sinister landscape of 15th Century Germany, you’ll face the Middle Ages as people believed it to be! A land seething with mythical beasts, religious power-mongers and blood-thirsty sinister robber-knights!

Darklands ist ein kleines Juwel in der Rollenspielgeschichte und erschien bereits 1992. Der im deutschen Mittelalter spielende Mix Textadventures, Rundenstrategie und Sword and Sorcery-Fantasien ist aus heutiger Sicht vielleicht ein wenig sperrig zu spielen, macht aber nach kurzer Eingewöhnung wirklich viel Spaß.

1979 Revolution: Black Friday (2,39 €)

Steam sagt:
Schlüpfe in die Rolle von Reza, der als Fotojournalist die Aufstände gegen den iranischen König miterlebt.

Eine sehr interessante Herangehensweise an die schwierige Aufgabe, als Videospiel historische Konflikte zu thematisieren und ihnen dabei auch noch gerecht zu werden. 1979 Revolution wählt hierfür die persönliche Perspektive eines Fotografen, der sich von einer vertrackten Situation in die nächste retten muss – und dabei immer wieder sein Leben aufs Spiel setzt, während um ihn herum die blutigen iranischen Aufstände toben.

The Town of Light (13,29 €)

Steam sagt:
The Town of Light ist ein Psycho-Adventure, das in Ego-Perspektive erlebt wird. Die Handlung spielt in Italien zu Beginn des 20. Jahrhunderts, an einem real existierenden, detailgenau nachgestalteten Ort.

Der Walking Simulator The Town of Light lässt uns an der Seite der Protagonistin sehr eindringlich nacherleben, wie das Leben eines Patienten in den sogenannten Nervenheilanstalten des 19. und 20. Jahrhunderts ablief. Von Mobbing, über sexuelle Belästigung bis hin zu den menschenunwürdigen Behandlungsmethoden lässt The Town of Light kaum ein dunkles Kapitel aus, das sich in den Räumen dieser „Kliniken“ abgespielt hat. Wer selbst eine Krankheitsgeschichte in Bezug auf Mental Health hat, sollte vor dem Kauf womöglich in ein Let’s Play reinschauen, damit ihr euch zumindest ein grobes Bild davon machen könnt, ob dieses Spiel für euch wirklich in Frage kommen kann – denn leicht verdaulich ist The Town of Light keineswegs.

Caesar 3 (3,95 €)

Steam sagt:
As a provincial governor charged with spreading the glory of Rome our mission is clear: build cities, foster trade and industry, make money. How you accomplish this is entirely up to you.

Ihr lenkt das Schicksal einer römischen Siedlung – vom Dorf bis zur Metropole. Viel mehr gibt es zu dieser Aufbausimulation nicht zu sagen, die für viele Fans der beste Teil der Caesar-Reihe und ohne Zweifel ein echter Klassiker ist.

Qvadriga (4,99 €)

Steam sagt:
If you have come here it is because you wish to manage your own chariot racing team. Train your drivers and give them the finest equipment and horses. If you do this well, your chariots will provide you with both wealth and fame. But beware! Accidents may occur and rival teams might try to harm your charioteers during the race. 

Qvadriga wurde eigentlich als Mobile Game konzipiert, funktioniert aber auch auf dem PC sehr gut. Als Fahrer einer Quadriga kämpfen wir uns hier von Rennen zu Rennen, werten unser Gefährt auf, trainieren und fahren hoffentlich häufiger als erster über die Ziellinie, als wir zählen können. Sicherlich kein Spiel, mit dem ihr euch ein komplettes Wochenende einschließen könnt, aber ein idealer Titel für die schnelle Runde zwischendurch.

Painters Guild (2,49 €)

Steam sagt:
Painters Guild is a management sim where you control an art academy in the Italian Renaissance.

Wer von uns wollte nicht schon immer eine Malereistube der Rennaissance übernehmen, neue Talente einstellen und sie bei ihrer Arbeit beobachten? Painters Guild erfüllt genau diesen Wunsch und zieht seinen größten Reiz aus der Herausforderung, die Produktionskette einer solchen Malereistube bis zum Maximum zu optimieren.

The Great Whale Road (14,99 €)

Steam sagt:
The Great Whale Road ist ein Rollenspiel das rundenbasierter Taktik mit einem interaktiven historischen Roman verbindet. Die Geschichte spielt im Frühmittelalter, welches das Spiel mit digital handgezeichnetem Grafikstil, schillernden Persönlichkeiten, stimmungshaftem Soundtrack und historischer Recherche zum Leben erweckt.

The Great Whale Road ist eine stimmungsvolle Mischung aus The Banner Saga und XCOM – ein rundenstrategisches Abenteuer in der Welt der Wikinger, die sich viel näher an der historischen Überlieferung orientiert, als wir es von Spielen in vergleichbaren Settings gewohnt sind.

The Curious Expedition (11,24 €)

Steam sagt:
The Curious Expedition ist eine Expeditions-Simulation im späten 19ten Jahrhundert. 
Begib dich mit berühmten Persönlichkeiten der Zeitgeschichte auf abenteuerliche Expeditionen in unerforschte Regionen der Welt im Namen der Wissenschaft, für Ruhm oder Reichtum. Schnapp’ dir deinen Tropenhelm und reise durch immer neu generierte Welten voller Überraschungen und Geheimnisse.

The Curious Expedition fängt die Faszination einer Erkundunsreise des 19. Jhs. ein und macht sie zur Grundlage von abwechslungsreichen Abenteuern in zufallsgenerierten Umgebungen, in denen wir es mit Göttern, Eingeborenen und den streitsüchtigen Mitgliedern unserer Truppe zu tun haben. Ich schrieb bereits auf ArchaeoGames über dieses tolle Spiel und bin nach wie vor sehr begeistert.

Darkest Dungeon (9,19 €)

Steam sagt:
Darkest Dungeon ist ein anspruchsvolles, rundenbasiertes Gothic-Rollenspiel mit Roguelike-Elementen, bei dem es um die psychologischen Belastungen bei Abenteuern geht.

Der Dungeoncrawler Darkest Dungeon hat an sich nicht allzu viel mit Geschichte zu tun, ist aber genreübergreifend eines der besten Spiele der letzten Jahre und muss daher in jede Empfehlungsliste, die ich schreibe. Und ja, es gibt Kreuzritter und Pestdoktoren in dieser Spielwelt, ein bisschen richtig bin ich damit also doch hier. Spielt Darkest Dungeon!

 

 

Unterstütze ArchaeoGames auf Patreon

ein Kommentar

Kommentar verfassen