Update

In eigener Sache: Überarbeitung der Patreon-Rewards

Liebe Freunde da draußen!

First things first: Ich bin außerordentlich glücklich mit der Entwicklung, die ArchaeoGames seit März 2017 hingelegt hat. Seit dem Startschuss des Blogs haben einige Formate ihren Gastauftritt erlebt und sind schließlich wieder in de Versenkung verschwunden, während andere Neuheiten wie die Spielvorstellungen, Reportagen und Q.E.D.s mittlerweile zum festen Bestandteil des Angebots gehören — allesamt Formate, die von euch gerne gelesen und auf Patreon sogar aktiv unterstützt werden.

Diese Unterstützung freut mich nicht zuletzt auch deswegen sehr, weil das Angebot von ArchaeoGames eigentlich ein unglaubliches Nischen-Angebot ist: Archäologie, Videospiele, wer liest das schon?! (Es stellt sich heraus: Einige! Und das ist sehr, sehr toll.) Gleichzeitig habe ich in den letzten Wochen immer mehr den Eindruck bekommen, dass ArchaeoGames noch immer einen etwas unglücklichen Balance-Akt zwischen oberflächlichen, unterhaltenden, seichten Texten und tiefgehenden, aufwändig recherchierten Artikeln versucht. Manch einer wird nun sagen „hey, ist eben ein recht breites Spektrum, das du bedienst!“, aber so recht gefällt mir diese Mischung allerdings nicht mehr. Meine Vision für ArchaeoGames sieht anders aus: Ich will ein Angebot schaffen, das euch nicht nur über spannende, neue „History Games“ informiert, sondern auch durchweg neue Perspektiven anbietet, neue Ideen vorstellt und euren Blick auf Spiele verändern und bereichern kann. Keinen oberflächlichen Kram mehr, den ihr überall leicht verändert lesen könnt, sondern mehr einzigartigen ArchaeoGames-Stuff.

Aber sowas will natürlich finanziert werden. Da ich nicht mehr wie zu Beginn des Projekts festangestellt arbeite und nach Feierabend an neuen Inhalten werkle, sondern als Selbstständiger sehr umsichtig meine Zeit planen muss, präsentierte ich euch schon vor einiger Zeit die Patreon-Seite von ArchaeoGames, wo ihr diese aufwändigen Formate selbst unterstützen und auch finanzieren könnt. Hier allerdings stellte ich mir — aus heutiger Sicht — selbst ein Bein, in dem ich die 3$-Pledge einführte. Denn: Alle Premium-Formate auf ArchaeoGames sind erst ab 5$ zugänglich; das ist eine Schwelle, die für die erhaltene Gegenleistung in meinen Augen durchaus angemessen ist. Wer hingegen „nur“ 3$ zahlt, also das Projekt finanziell spürbar unterstützt, bekommt zwar bisher Zugang zu unserem kuscheligen Discord-Channel, darf die Premium-Angebote aber nicht lesen.

Dazu kommt außerdem eine unschöne Situation in Hinblick auf die wöchentliche Spielvorstellung, die von den Patreon-Backern als Goal finanziert wurde, aber trotzdem für alle frei zugänglich ist. Viel fairer wäre es, daraus ein Premium-Format zu machen — doch dann wären davon die 3$-Backer ausgeschlossen. Es ist ein unschöner Zwischenschritt, nichts Halbes, nichts Ganzes und das würde ich gerne ändern. Die einzige andere Option wäre die Senkung der Premium-Grenze auf 3$, allerdings würde ich mich dann wieder verstärkt auf andere Aufträge konzentrieren müssen, um mich als Freelancer zu finanzieren. Und darunter würde ArchaeoGames leider zwangsläufig sehr leiden.

Deswegen werden am 26.03.2018 die Patreon-Rewards von ArchaeoGames überarbeitet und neu gestaffelt. Die größte Änderung: Die 3$-Pledge fällt komplett weg. Außerdem werden die Rewards für 5$-Backer und 10$-Backer basierend auf eurem Feedback ein wenig neu formuliert und aufgestellt: Ab sofort garantiert der 5$-Pledge den vollen Zugang zu allen Premium-Inhalten, die auf ArchaeoGames stattfinden — inklusive Nabelschau-Podcast, der einmal im Monat hinter die Kulissen des Projektes blickt. Der bisherige 5$-Newsletter fällt weg und wird auf die nächste Pledge-Stufe gehoben.

Die 10$-Pledge wird zur ArchaeoGames-LieberhaberIn-Pledge, die nicht nur den Zugang zu allen Premium-Inhalten bietet, sondern außerdem drei sorgsam ausgewählte Spiel- und Leseempfehlungen rund um ArchaeoGaming aus dem vergangenen Monat enthält, die jeweils mit einem ausführlichen, persönlichen Kommentar von mir vorgestellt werden.

Der Zugang zum Discord-Channel und allen Patreon-Update-Postings wird ab dem 26.03.2018 für alle Backer ab 5$ verfügbar sein.

Damit ergeben sich für alle Formate folgende Verfügbarkeiten:

  • Essays: Frei für alle
  • Symposion-Podcast: Frei für alle
  • Nabelschau-Podcast: Premium-Inhalt
  • Spaziergänge: Premium-Inhalt
  • Spielvorstellung: Premium-Inhalt
  • Reportagen: Premium-Inhalt
  • Q.E.D.: Premium-Inhalt

Auch eine Überarbeitung des Website-Layouts steht an, um in Zukunft eine bessere Übersicht über die verschiedenen Formate und das ArchaeoGames-Angebot bieten zu können. 

Ich weiß, dass das für die 3$-Backer unter euch womöglich eine ärgerliche Änderung ist, aber ich hoffe, ihr könnt diese Überarbeitung nachvollziehen. Ich will in Zukunft eine viel deutlichere Grenze zwischen kostenlosen Inhalten, die in die Welt des Archaeogamings einführen und Premium-Inhalten, die richtig tief in die Materie eintauchen, ziehen. Und das kann ich nur erreichen, wenn ich die Pledges stärker voneinander abgrenze und damit letztendlich wirklich allen Backern eine faire Gegenleistung bieten kann, als nur einen Teil von ihnen. Und vielleicht ist euch diese Gegenleistung ja genug wert, um nach der Umstellung als 5$-Backer wieder mit an Board zu sein! 

Ich hoffe, ihr bleibt ArchaeoGames trotzdem weiterhin als LeserIn und ZuhörerIn erhalten. Ohne euch, egal ob Gratis-Besucher, 1$-Unterstützer oder 10$-Backer, wäre das hier eine deutlich weniger spektakuläre Show, als sie es heute ist. Ein riesiges, riesiges Danke dafür!

– Dom

%d Bloggern gefällt das: