Spielvorstellung

Wir dürfen uns jetzt offiziell auf eine vielversprechende Alternative zur Civilization-Reihe freuen

Seit über 15 Jahre marschiert das Civilization-Franchise nun schon durch die Spielelandschaft und zeigt sich von ganz grundlegender Kritik an seinen Spielsystem recht unbeeindruckt. Vielleicht wird es also Zeit, sich eine Alternative zu suchen – und vielleicht könnte diese Alternative ein Spiel namens 10 Crowns sein.

Machen wir uns nichts vor: Das Spiel, dass der Publisher Starbreeze Studios und Entwicklerteam Mohawk Games diese Woche angekündigt hat, befindet sich noch in der Prototyp-Phase und wird deswegen wohl nicht in allzu naher Zukunft im Ladenregal landen. Aber dennoch: 10 Crowns sieht schon jetzt nach einem ausgesprochenem vielversprechenden Strategiespiel mit historischem Setting aus, das vor allem mit einem Satz seiner Pressemitteilung Hoffnungen schürt:

„Everyone here at Mohawk is very excited to work with Starbreeze on 10 Crowns, going back to our game development roots to make a classic historical 4X strategy game with some important and radical innovations to the genre.“

„Important and radical innovations to the genre“, wenn das nicht nach der Erfüllung der Wünsche klingt, die sich seit Jahren an das große Vorbild Civilization richten: Zu kolonialistisch, zu imperialistisch, zu militaristisch seien die Spielelemente in Sid Meiers Strategiespielreihe ausgeprägt, die große Entscheidungsvielfalt auf dem Weg zur Weltkultur vorgaukeln, am Ende aber doch auf Kriege und Konflikte hinauslaufen. Und auch hier auf ArchaeoGames konntet ihr bereits darüber lesen, warum diese Spielereihe etwas Innovation gut vertragen könnte.

10crowns5
Die Artworks von 10 Crowns wecken die Hoffnung, dass sich die Präsentation im Spiel eher an realistischen Darstellungen orientiert, statt an der überzeichneten Grafik des aktuellen Civilization 6. (Bild: Starbreeze Studios)

Besonders gut mit den Problemen der Civilization-Reihe dürfte dabei auch der Chef-Entwickler von 10 Crowns vertraut sein: Soren Johnson war maßgeblich an der Entwicklung von Civilization 3 und Civilization 4 vertraut – und denkt vielleicht tatsächlich mitunter an diese Erfahrungen zurück, wenn er mit 10 Crowns „wichtige und radikale Innovationen für das Genre“ verspricht.

Wofür stehen die „10 Kronen“?

Offen bleibt bisher die Frage, in welchem historischen Setting sich 10 Crowns herumtreiben wird oder ob wir uns ähnlich wie in den Civilization-Spielen durch die gesamte Menschheitsgeschichte hangeln werden.

Der aktuelle Arbeitstitel des Spiels ist bei der Beantwortung dieser Frage leider keine allzu große Hilfe: Die zehn Krönen könnten ganz wörtlich für zehn konkurrierende Königstümer stehen, oder aber auch auf die zehn Kronen anspielen, die das teuflische Monster in der biblischen Offenbarungsgeschichte trägt. Und spätestens hier sind den wagemutigen Interpretationen kaum noch Grenzen gesetzt.

10crowns2
(Bild: Starbreeze Studios)
10crowns3
(Bild: Starbreeze Studios)
10crowns
(Bild: Starbreeze Studios)

Die bisher veröffentlichten, ersten Artworks sind da schon etwas vielsagender, die mich mit ihren Motiven sehr an die europäische Spätantike erinnern. Ob sich 10 Crowns also in dieser Periode ansiedeln wird oder während der Prototyp-Phase doch noch eine ganz andere Richtung einschlägt, bleibt vorerst offen – sicher ist allerdings schon jetzt, dass Strategiespiel-Fans diesen Titel nicht mehr so schnell aus den Augen lassen sollten.

Unterstütze ArchaeoGames auf Patreon