Kategorie: Podcast

Symposion #06: Hinter den Kulissen der Berichterstattung über Red Dead Redemption 2

Heute entfernt sich der Symposion-Podcast ein wenig von seinem angestammten Themenschwerpunkt und lässt sich stattdessen erklären, wie exklusive Berichterstattung im Spielejournalismus funktioniert. Tobias Veltin ist Redakteur bei der GamePro und erzählt, was er als einer der wenigen Auserwählten auf dem Preview-Event von Red Dead Redemption 2 erlebt hat. Viel Spaß damit! ArchaeoGames bei iTunes abonnieren: Klick

Continue reading

Symposion 04: Caves of Qud — Wenn der Zufall Geschichte schreibt

Während eine Vielzahl digitaler Spiele penibel darauf achten, bei den historischen Grundfesten und Ursprungsgeschichten ihrer virtuellen Welt nichts dem Zufall zu überlassen, steht genau diese Idee bei Caves of Qud im Vordergrund. Gemeinsam mit Spielejournalist und Qud-Liebhaber Rainer Sigl spricht Dom Schott über dieses ganz besondere Spiel und den Reiz daran, wenn der Zufall Geschichte

Continue reading

Symposion 03: Weltreisen und blutige Lippen — Im Gespräch mit einem echten Abenteurer

Jens Notroff ist Weltenbummler, Abenteurer und studierter Archäologe. Mit ihm spreche ich über Klischees, die die Archäologie noch heute umgeben, wie Spielejournalismus und archäologische Forschung zusammenpassen könnten und rüttle außerdem vehement an meiner Mikrofon-Klinke. Warum ich das mache (und die Antworten auf die angesprochenen Fragen), könnt ihr im dritten Symposion-Podcast nachhören — viel Spaß damit!

Symposion 02: Von Videospielen lernen — aber wie?

Schon lange scheint kaum jemand mehr über Serious Games, also „Lernspiele“, zu sprechen. Das bedeutet allerdings nicht, dass uns Videospiele heute nichts mehr beibringen könnten — im Gegenteil. Gemeinsam mit der Medienpädagogin Anne Sauer diskutiert Gastgeber Dom über „pädagogisch wertvolle Videospiele“ und was das überhaupt bedeuten soll. Shownotes: Die Website Spielbar.de, die unter anderem Videospiele

Continue reading

Symposion 01: Videospiele und Geschichte — eine Herausforderung für alle

„Authentisch“, „historisch korrekt“ und „realistisch“ sind Schlagworte, die im Kontext der Bewerbung von Videospielen immer häufiger verwendet werden. Dabei sind ausgerechnet diese Begriffe außerordentlich problematisch und stellen eine Herausforderung an Entwickler, Spieler und die Presse. Wie kann diese Herausforderung aber gemeistert werden? Darüber diskutiert Gastgeber Dom mit der Politikwissenschaftlerin Carolin Wendt  und dem Geschichtsstudenten Jan

Continue reading